BIBLIOTHEK


Der Gründer von Bernreuter Research, Johannes Bernreuter, befasst sich mit der Polysilizium-Industrie seit 2001. In unserer Bibliothek können Sie Bernreuters frühere Marktübersichten über die Polysilizium-Produktion, Berichte über Photon's Solarsilizium-Konferenz sowie aktuelle Dokumente als kostenlose PDF-Datei zum persönlichen Gebrauch herunterladen. In unserem Shop finden Sie umfangreiche und detaillierte Polysilizium-Marktreports.

Um die PDF-Datei zu speichern, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das PDF-Symbol und wählen aus dem Menü "Ziel speichern unter". Falls Sie das nötige Programm Adobe Reader noch nicht besitzen, können Sie es kostenlos auf der Website von Adobe herunterladen.

Bitte beachten Sie: Das Herunterladen der Artikel ist ausschließlich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Es ist nicht gestattet, den Inhalt ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung von Bernreuter Research zu kopieren, weiterzuverbreiten oder öffentlich – zum Beispiel auf anderen Websites – zugänglich zu machen.

 

Polysilizium- und Wafer-Hersteller-Rangliste 2017

Die PV-Nachfrage erreichte 2017 ein Rekordniveau, bei dem die weltweiten Installationen zum ersten Mal überhaupt 100 GW überstiegen. Wenige in der Industrie erwarteten, dass die Installationen dieses Niveau erreichen würden, was den Druck auf die Lieferkette erhöhte. Bewaffnet mit Polysilizium- und Wafer-Hersteller-Ranking-Daten, die IHS Markit zur Verfügung gestellt hat, taucht pv magazine in den oberen Teil der Lieferketten-Landschaft des vergangenen Jahres ein.

Englischer Artikel in: pv magazine 03/2018, S. 56-59

Anmerkung:
Bernreuter Research stimmt den Polysilizium-Produktionsdaten von IHS Markit nicht zu. Siehe die Pressemitteilung zu unserer eigenen Polysilizium-Rangliste 2016:
Wacker ist neuer Polysilizium-Weltmarktführer


Polysilicon-and-wafer-manufacturers-ranking-2017_pv-magazine-03-2018.pdf

Polysilicon-and-wafer-manufacturers-ranking-2017_pv-magazine-03-2018.pdf
221KB

 

Polysilizium- und Wafer-Ranglisten 2016

Die Nachfrage sieht stark aus sowohl für Polysilizium als auch kristalline Siliziumwafer, da Analysten erwarten, dass ein weiterer Ansturm auf Installationen bevorsteht vor China's jüngster Kürzung der Einspeisevergütung im Juli. Die Nachfrage nach monokristallinen Wafern ist gestiegen, aber Produktionstrends lassen immer noch Raum für multikristalline Hochleistungswafer.

Englischer Artikel in: pv magazine 03/2017, S. 54-57

Anmerkung:
Bernreuter Research stimmt den Polysilizium-Produktionsdaten, die IHS für den Artikel geliefert hat, nicht zu. Siehe die Pressemitteilung zu unserer eigenen Polysilizium-Rangliste:
Wacker ist neuer Polysilizium-Weltmarktführer


Polysilicon-and-wafer-rankings-2016_pv-magazine-03-2017.pdf

Polysilicon-and-wafer-rankings-2016_pv-magazine-03-2017.pdf
417KB

 

Halbzeit-Überprüfung der chinesischen Zölle auf Polysilizium-Importe aus Südkorea

Am 22. November 2016 kündigte das chinesische Handelsministerium (Mofcom) eine Halbzeit-Überprüfung der Anti-Dumping-Zölle auf Importe von Polysilizium mit Solarqualität (solar grade) aus Südkorea an, die am 19. Januar 2019 auslaufen würden. Die chinesischen Antragsteller – GCL-Polys Tochter Jiangsu Zhongneng, LDK PV Silicon, Luoyang China Silicon und Daqo New Energy – behaupten eine Dumping-Marge von 33,68 %, während die aktuellen Anti-Dumping-Zölle für die zwei wichtigsten südkoreanischen Importeure – OCI und Hankook Silicon – nur 2,4 % beziehungsweise 2,8 % betragen. Die PDF-Datei unten enthält eine maschinelle Übersetzung der Ankündigung von Mofcom ins Englische. Die chinesische Originalfassung ist unter folgender Adresse zu finden:
http://www.mofcom.gov.cn/article/b/e/201611/20161101871868.shtml

Polysilicon-anti-dumping-duties-Korea-mid-term-review_Mofcom-22-11-2016.pdf

Polysilicon-anti-dumping-duties-Korea-mid-term-review_Mofcom-22-11-2016.pdf
48 KB

 

Insolvenzgericht genehmigt GCL-Kauf von SunEdisons FBR-Technologie

Der Erwerb engt die Zahl der Unternehmen ein, die FBR entwickeln, und stärkt weiter den Transfer dieser Technologie an chinesische Firmen.

Englischer Artikel auf: www.pv-magazine.com, 31. Oktober 2016


Bankruptcy-court-approves-GCL-purchase-of-SunEdison-FBR-polysilicon-tech_pv-magazine-31-10-2016.pdf

Bankruptcy-court-approves-GCL-purchase-of-SunEdison-FBR-polysilicon-tech_pv-magazine-31-10-2016.pdf
73 KB

 

GCL-Poly gibt 150-Millionen-$-Gebot ab für SunEdisons Polysilizium-Anlagen

Der führende Polysilizium- und Solarwafer-Hersteller GCL-Poly Energy Holding hat ein Gebot von 150 Millionen US$ für die Polysilizium-Anlagen der insolventen Erneuerbare-Energien-Firma SunEdison über das US-Insolvenzgericht abgegeben, das mit dem Verfahren nach Chapter 11 befasst ist.

Englischer Artikel auf: www.pv-tech.org, 29. August 2016


GCL-Poly-places-US$150-million-bid-for-SunEdison's-polysilicon-assets_PV-Tech-26-08-2016.pdf

GCL-Poly-places-US$150-million-bid-for-SunEdison's-polysilicon-assets_PV-Tech-26-08-2016.pdf
73 KB

 

Hemlock macht sich SolarWorld-Verträge zunutze, um chinesische Handelszölle beseitigt zu bekommen

Das Gerichtsdokument zum dramatischen ersten Urteil im Polysilizium-Streit zwischen SolarWorld und Hemlock Semiconductor enthüllt, dass Hemlock bereit war, Änderungen an den Polysilizium-Liefervereinbarungen mit der SolarWorld-Tochter Deutsche Solar zu verhandeln, wenn das deutsche Unternehmen dabei helfen würde, einen Streit "zwischen den USA und China über den Austausch von Solarindustrie-Produkten" zu lösen.

Englischer Artikel auf: www.pv-magazine.com, 14. Juli 2016


Hemlock-leveraging-SolarWorld-contracts-to-get-Chinese-trade-duties-removed_ pv-magazine-14-07-2016.pdf

Hemlock-leveraging-SolarWorld-contracts-to-get-Chinese-trade-duties-removed_ pv-magazine-14-07-2016.pdf
39 KB

 

Chinesisches Handelsministerium verlängert Mindestpreisvereinbarung mit Wacker

Das chinesische Handelsministerium (Mofcom) hat bekannt gegeben, dass es eine einjährige Untersuchung einleiten wird, um zu überprüfen, ob die bestehenden Antidumping- und Antisubventionszölle auf europäisches Polysilizium auslaufen können. Gleichzeitig verlängert sich eine Vereinbarung, die Mofcom und die Wacker Chemie AG im Jahr 2014 getroffen haben. Demnach verpflichtet sich Wacker, an seinen europäischen Produktionsstätten hergestelltes Polysilizium in China nicht unter einem bestimmten Mindestpreis zu verkaufen. Im Gegenzug verzichtet Mofcom weiterhin auf die Erhebung von Antidumping- und Antisubventionszöllen auf dieses Material.

Quelle: Wacker Chemie AG, 29. April 2016


Chinesisches-Wirtschaftsministerium-verlaengert-Vereinbarung-fuer-Polysilizium_Wacker-29-04-2016.pdf

Chinesisches-Wirtschaftsministerium-verlaengert-Vereinbarung-fuer-Polysilizium_Wacker-29-04-2016.pdf
89 KB

 

Überprüfung des Ablaufs chinesischer Zölle auf Polysilizium-Importe aus der EU

Am 29. April 2016 kündigte das chinesische Handelsministerium (Mofcom) eine Überprüfung der Anti-Dumping- und Anti-Subventions-Zölle auf Importe von Polysilizium mit Solarqualität (solar grade) aus der Europäischen Union (EU) an, die am 30. April 2016 ausgelaufen wären. Während der Überprüfungsfrist vom 1. Mai 2016 bis 30. April 2017 bleiben die Zölle in Kraft. Die PDF-Datei unten enthält eine maschinelle Übersetzung der Ankündigung von Mofcom ins Englische. Die chinesische Originalfassung ist unter folgender Adresse zu finden:
http://www.mofcom.gov.cn/article/b/e/201401/20140100472574.shtml

Review-of-anti-dumping-duties-on-EU-polysilicon-imports_Mofcom-29-04-2016.pdf

SWW-7-2011-9.-Solarsilizium-Konferenz.pdf
80 KB

 

Wacker eröffnet Polysilizium-Werk

Wettbewerb in einem schwierigen Markt konfrontiert 2,5-Milliarden-Dollar-Fabrik in Tennessee.

Englischer Artikel in: Chemical & Engineering News, 22. April 2016


Wacker-opens-polysilicon-plant_Chemical&Engineering-News-22-04-2016

Wacker-opens-polysilicon-plant_Chemical&Engineering-News-22-04-2016
486KB

 

Polysilizium- und Wafer-Ranglisten 2015

Polysilizium-Hersteller und Wafer-Produzenten sehen sich vor völlig verschiedene Geschicke gestellt. Angesichts niedrig bleibender Polysilizium-Preise ist die Wettbewerbslandschaft im Fluss. Aber Qualität zählt immer noch. Die Wafernachfrage bleibt stark, da sich Wafer-, Zell- und Modul-Kapazitäten nicht im Gleichschritt ausgeweitet haben. Christian Roselund berichtet.

Englischer Artikel in: pv magazine 04/2016, S. 74-77

Anmerkung:
Bernreuter Research stimmt den Polysilizium-Produktionsdaten, die IHS für den Artikel geliefert hat, nicht zu.


2015-poly-and-wafer-rankings_pv-magazine-04-2016.pdf

2015-poly-and-wafer-rankings_pv-magazine-04-2016.pdf
242KB

 

Wacker von Zukunft in China überzeugt, während Handelsdeal bald abläuft

Die deutsche Polysiliziumfirma Wacker Chemie hofft, weiterhin an chinesische Hersteller zu verkaufen über den Ablauf der bestehenden Handelsvereinbarung mit Peking hinaus.

Englischer Artikel auf: www.pv-tech.org, 30. März 2016


Wacker-confident-on-China-future as-trade-deal-nears-expiry_PV-Tech-30-03-2016.pdf

Wacker-confident-on-China-future_as-trade-deal-nears-expiry_PV-Tech-30-03-2016.pdf
137KB

 

Polysilizium-Preise in China im Steigen, aber die USA sind außen vor

Ein scharfer Anstieg der Nachfrage nach Polysilizium in China führt teilweise zu einer Preiserholung; allerdings sind US-Hersteller nicht in der Lage, daraus einen Nutzen zu ziehen, nachdem sie laut dem Marktforschungsunternehmen IHS den Zugang zum Markt verloren haben.

Englischer Artikel auf: www.pv-magazine.com, 22. März 2016


Polysilicon-prices-on-the-rise-in-China-but-the-US-is-excluded_pv-magazine-22-03-2016.pdf

/fileadmin/user_upload/library/Polysilicon-prices-on-the-rise-in-China-but-the-US-is-excluded_pv-magazine-22-03-2016.pdf
36 KB

 

SunEdison trennt sich von Polysilizium- und Wafer-Anlagen

Der größte Erneuerbare-Energien-Entwickler der Welt schließt eine alte Polysilizium-Produktion und verkauft eine Waferfabrik. SunEdison sagt, dies sei Teil seines Wechsels zu einer "Kapital-schlanken" Strategie, aber es mag auch die Bedingungen auf dem Polysilizium-Markt widerspiegeln und eine Notwendigkeit, liquide Mittel zu behalten.

Englisher Artikel auf: www.pv-magazine.com, 18. Februar 2016


SunEdison-divests-from-polysilicon-and-wafer-assets_pv-magazine-18-02-2016.pdf

SunEdison-divests-from-polysilicon-and-wafer-assets_pv-magazine-18-02-2016.pdf
43 KB

 

Polysilizium-Preise brechen unter weltweitem Überangebot ein

Die Tatsache, dass China ein Schlupfloch bei Polysilizium-Importen geschlossen hat, könnte unbeabsichtige Folgen gezeitigt haben, da neue chinesische Fabriken das bestehende Überangebot verschärfen.

Englischer Artikel in: pv magazine 12/2015, S. 14-15


Polysilicon-prices-collapse-amid-global-supply-glut-pv-magazine-12-2015.pdf

Polysilicon-prices-collapse-amid-global-supply-glut-pv-magazine-12-2015.pdf
120KB

 

Der mühsame Aufstieg von FBR-Polysilizium

Flussbettreaktor-(FBR)-Technologie  ist als ein Mittel gepriesen worden, Polysilizium für die Solarindustrie zu niedrigeren Kosten zu produzieren und mit einem Bruchteil des Stroms, der vom dominierenden Siemens-Prozess verbraucht wird. Jedoch bremsen lange Verzögerungen bei zwei neuen Projekten and technische Herausforderungen den Fortschritt dieser vielversprechenden Technologie. Wird der FBR letztendlich halten, was er verspricht?

Englischer Artikel in: pv magazine 09/2015, S. 88-91


Slow-grind-of-FBR-polysilicon-pv-magazine-9-2015.pdf

Slow-grind-of-FBR-polysilicon-pv-magazine-9-2015.pdf
401KB

 

FBR-Polysilizium-Technologie – Verheißung oder Hype?

Die jüngste Ankündigung des US-Herstellers REC Silicon, eine neue Polysilizium-Fabrik mit einer jährlichen Produktionskapazität von 19.000 Tonnen zu errichten, rückt einen aufkommenden Trend in der Polysilizium-Industrie in den Blickpunkt: den Aufschwung der Flussbettreaktor-(FBR-)Technologie. Könnte FBR schlicht als eine weitere Abkürzung mit drei Buchstaben enden für eine Technologie, um die zu viel Hype gemacht worden ist?

Gastbeitrag (in Englisch) auf: www.pv-tech.org, 7. März 2014


FBR-Polysilicon-Technology-Promise-or-Hype-PV-Tech.pdf

FBR-Polysilicon-Technology-Promise-or-Hype-PV-Tech.pdf
20 KB

 

Keine vorläufigen chinesischen Zölle auf Polysilizium-Importe aus der EU

Am 24. Januar 2014 gab das chinesische Handelsministerium (Mofcom) seine vorläufige Entscheidung bekannt über Anti-Dumping- und Ausgleichszölle (Anti-Subventions-Zölle) auf Importe von Polysilizium mit Solarqualität (solar grade) aus der Europäischen Union (EU). Obwohl das Ministerium feststellt, Dumping und Subventionen hätten der chinesischen Polysilizium-Industrie im Untersuchungszeitraum "beträchtlichen Schaden" zugefügt, hat es entschieden, keine vorläufigen Zölle auf Polysilizium-Importe aus der EU zu erheben angesichts "spezieller Marktbedingungen". Die beiden PDF-Dateien unten enthalten jeweils eine maschinelle Übersetzung der Kurzfassung der Entscheidungen ins Englische. Die Bekanntmachungen im chinesischen Original sind unter folgenden Adressen zu finden:
http://www.mofcom.gov.cn/article/b/e/201401/20140100472574.shtml
http://www.mofcom.gov.cn/article/b/e/201401/20140100472667.shtml

Preliminary-Polysilicon-Anti-Dumping-Duties-EU.pdf

SWW-7-2011-9.-Solarsilizium-Konferenz.pdf
47 KB

Preliminary-Polysilicon-Countervailing-Duties-EU.pdf

38 KB

 

Endgültige chinesische Zölle auf Polysilizium aus den USA und Südkorea

Am 20. Januar 2014 gab das chinesische Handelsministerium (Mofcom) seine endgültige Entscheidung bekannt über Anti-Dumping-Zölle auf Importe von Polysilizium mit Solarqualität (solar grade) aus den USA und Südkorea sowie Ausgleichszölle (Anti-Subventions-Zölle) auf Polysilizium-Importe aus den USA. Die beiden PDF-Dateien unten enthalten jeweils eine maschinelle Übersetzung der Kurzfassung der Entscheidungen ins Englische. Die Bekanntmachungen im chinesischen Original sind unter folgenden Adressen zu finden:
http://www.mofcom.gov.cn/article/b/e/201401/20140100466573.shtml
http://www.mofcom.gov.cn/article/b/e/201401/20140100466559.shtml

Final-Polysilicon-Anti-Dumping-Duties.pdf

SWW-7-2011-9.-Solarsilizium-Konferenz.pdf
49 KB

Final-Polysilicon-Countervailing-Duties.pdf

48 KB

 

Vorläufige chinesische Zölle auf Polysilizium-Importe aus den USA und Südkorea

Am 18. Juli 2013 gab das chinesische Handelsministerium (Mofcom) seine vorläufige Entscheidung im Anti-Dumping-Verfahren gegen Importe von Polysilizium mit Solarqualität (solar grade) aus den USA und Südkorea bekannt. Das PDF enthält eine maschinelle Übersetzung der Kurzfassung der Entscheidung ins Englische. Das chinesische Original ist unter folgender Adresse zu finden: http://gpj.mofcom.gov.cn/article/cs/201307/20130700206243.shtml

Polysilicon-anti-dumping-duties.pdf

SWW-7-2011-9.-Solarsilizium-Konferenz.pdf
122KB

 

Jahr des Übergangs

Schwächere Nachfrage der PV-Industrie und der massive Ausbau von Produktionskapazitäten haben zu einem Überangebot an Polysilizium geführt. Der Spotpreis ist deshalb eingebrochen, viele Fabriken stehen still. Die 10. Solarsilizium-Konferenz Ende März in Berlin suchte nach Wegen aus der Talsohle.

in: Sonne Wind & Wärme 7/2012, S. 126-129


SWW-7-2012-10.-Solar-Silizium-Konferenz.pdf

SWW-7-2011-9.-Solarsilizium-Konferenz.pdf
133KB

 

Überangebot in Sicht

Die Stimmen, die eine Polysilizium-Schwemme voraussagen, mehren sich – so auch auf der
9. Solarsilizium-Konferenz
Mitte April in Berlin. Ob es zu einer Konsolidierung unter den Herstellern kommt, wird vor allem von der turbulenten Entwicklung auf dem PV-Markt abhängen.

in: Sonne Wind & Wärme 7/2011, S. 134-136


SWW-7-2011-9.-Solar-Silizium-Konferenz.pdf

SWW-7-2011-9.-Solarsilizium-Konferenz.pdf
132KB

 

Überlegener Platzhirsch

Ist der klassische Siemens-Prozess Sieger im Technologierennen der Siliziumindustrie? Auf der
8. Solarsilizium-Konferenz in Stuttgart sah es ganz danach aus. Aufbereitetes metallurgisches Silizium hat es in Zeiten des Überangebots schwer, könnte aber künftig eine Nebenrolle spielen.

in: Sonne Wind & Wärme 8/2010, S. 224-227


SWW-8-2010-8.-Solar-Silizium-Konferenz.pdf

SWW-8-2010-8.-Solarsilizium-Konferenz.pdf
190KB

 

Ungerührte Expansion

Steuert die Siliziumindustrie von einer hoch profitablen Knappheitssituation geradewegs auf ein Überangebot mit Tiefstpreisen zu? Auf der 7. Solarsilizium-Konferenz in München gingen die Meinungen darüber auseinander.

in: Sonne Wind & Wärme 6/2009, S. 12-13


SWW-6-2009-7.-Solar-Silizium-Konferenz.pdf

SWW-6-2009-7.-Solarsilizium-Konferenz.pdf
139KB

 

Durchstarten ab 2008

Auch im nächsten Jahr wird es auf dem Silizium-Markt voraussichtlich eng zugehen. Doch ab 2008 wachsen die Produktionskapazitäten nicht zuletzt durch eine ganze Reihe von Neueinsteigern erheblich. Bereits im Jahr 2010 könnte das Angebot für eine Solarzellen-Produktion von 10 GW reichen.

in: Sonne Wind & Wärme 9/2006, S. 66-77


SWW-9-2006-Polysilizium-Marktuebersicht.pdf

SWW-9-2006-Polysilizium-Marktuebersicht.pdf
2,7 MB

 

"Die Branche hat geschlafen"

Bereits vor sechs Jahren wurde der Photovoltaik-Industrie für 2005 ein Silizium-Engpass prophezeit – jetzt ist er tatsächlich eingetreten. Eine Entlastung durch zusätzliche Produktionskapazitäten der Hersteller von Reinstsilizium ist erst ab 2006 in Sicht, ab 2007 dann auch durch alternative Herstellverfahren.

in: Sonne Wind & Wärme 4/2005, S. 60-66


SWW-4-2005-Polysilizium-Marktuebersicht.pdf

SWW-4-2005-Polysilizium-Marktuebersicht.pdf
189KB



Nach oben

Charlie Gay, ein Solarindustrie-Veteran, schätzt die Arbeit von Bernreuter Research.